Startseite.png

Schulworkshop

 

"IN SCHULEN GIBT ES OFT KAUM EIN BEWUSSTSEIN BZW. AUFKLÄRUNG ZU DEN THEMEN MOBBING UND DIVERSITÄT UND AUCH KEINEN FOKUS AUF DIE MENTALE GESUNDHEIT DER KINDER"

Wir haben ein einzigartiges Programm entwickelt, das Kinder und Jugendliche im Kampf gegen Mobbing unterstützt, sie informiert und Ihnen zur Seite steht, damit niemand alleine zurückbleibt und jede*r die Hilfe erhält die er/sie benötigt. Dies geschieht „präventiv“ in Form von 2-tägigen Workshops an Schulen und „intervenierend“ in Form von außerschulischer Beratung, Workshops oder auch psychologischer Betreuung (sowohl für Eltern als auch Jugendliche).

Dies ist eine Initiative, die sich von anderen Projekten sehr unterscheidet, da der Fokus auf dem Thema „Nachhaltigkeit“ liegt und man sich nicht um das bedürftige Wohl der Jugendlichen sorgt, sondern – noch wichtiger - die seelische Ebene anspricht. Gerade Mobbing hat meistens verheerende Auswirkungen auf die Psyche und somit auch auf das physische Wohlbefinden, da diese Beiden Hand in Hand gehen.

DER WORKSHOP:

Während eines 2-tägigen Workshops klären wir die Schülern*innen über „Mobbing & Diversität“ auf, konzentrieren uns auf das Verbindende, sowie die Vorteile des Fremden bzw. Anderssein. Hierzu beziehen wir bereits im Vorfeld Lehrer*innen und Eltern mit ein, um den Ist- Zustand der Klasse zu evaluieren und diesen in den Workshop einfließen zu lassen. Wir kratzen in unserem Workshop nicht nur an der Oberfläche, sondern gehen in die Tiefe, um die Probleme direkt an der Wurzel zu packen.

HARD FACTS:

Dauer:    2 aufeinanderfolgende Tage
Zeit:        jeweils von 08:00 – 15:00 Uhr
Ort:         in ihrer Schule - wenn möglich aber nicht im Klassenzimmer (z.B. Festsaal, etc.) 

Kosten:   €10 pro Schüler*in (Workshop, Unterlagen, Beratung, etc.)

DIE ZIELGRUPPE:

Grundsätzlich ist der Workshop für "alle" Altersgruppen und Klassen ab der Sekundarstufe 1 angedacht. Unser Hauptfokus ist zumeist allerdings auf die Sekundarstufe 1 - die 2.Klassen - ausgerichtet (Alter zwischen 11-13 Jahre), da gerade Schüler*innen im Alter zwischen 11-14 Jahren am häufigsten von Mobbing betroffen sind.

DER INHALT: 

Die Workshops greifen neben Mobbing jene Themenbereiche auf, die sehr oft in Verbindung mit Mobbing stehen.

- Mobbing

- Rassismus

- Homophobie

- Diversität

- Adipositas

 

WEITERE, WICHTIGE THEMENBEREICHE:

- das heutige Männer- und Frauenbild

- Zivilcourage

 

 

DAS ZIEL:

Ziel ist in erster Linie den Jugendlichen mehr Empathie gegenüber Anderen zu vermitteln, sowie das Thema „Nachhaltigkeit“ zu priorisieren.


Dieses Programm ist nicht einfach nur ein Workshop, sondern beinhaltet eine Vielzahl weiterer Angebote und außerschulischer Aktivitäten.

Informationen über mögliche Buchungstermine, finden sie hier unter "Schulworkshops":

shutterstock_789177505.jpg
shutterstock_180625463.jpg